Willkommen bei der AH der Tvgg. Lorsch

 

Willkommen auf unserer

Homepage

 

Hereinspaziert!

 

Die AH-Fußballer der Tvgg. Lorsch heißen alle Besucher herzlich willkommen auf unserer Homepage.

Schon neugierig? Auf den einzelnen Seiten (bitte Rubriken links anklicken) werden Sie rasch merken, dass die fußballerischen Weisheiten des legendären Seppl Herberger schon ihren tieferen Sinn haben:

Der Ball ist rund, der nächste Gegner ist der schwerste. Und ein Spiel dauert bekanntlich 90 Minuten.

Wirklich? Die AH-Kicker sind gerade wegen ihrer Stärken  in der sprichwörtlichen dritten Halbzeit bekannt, deshalb geht bei uns das Spiel stets in die Verlängerung. Kurzum: Die Geselligkeit wird im Sportpark Ehlried groß geschrieben.

 

Klar, das Runde muss erst mal in das Eckige. Aber neben dem Fußball auf dem Rasen (die Spiel- und Turnierberichte sind nach Jahreszahl geordnet) steht bei uns vor allem das familiäre Miteinander im Mittelpunkt. Gefeiert wird, wie die Feste fallen: Groß und Klein – alle sollen sich bei uns wohlfühlen. Über die vielen Aktivitäten (Skifreizeiten, Familienfeste, Ausflüge oder Fastnacht) werden die Homepage-Besucher umfassend informiert. Und alles ist reichlich bebildert.

Wer mit uns Kontakt aufnehmen will: Die Liste der AH-Verantwortlichen (bitte nicht erschrecken!), E-Mail-Formular, ein Gästebuch oder – last but not least – ein Link zum Hauptverein runden den Serviceteil auf unserer Internetplattform ab.

 

Zum Schluss: Wer mal reinschnuppern will – bitte, wir trainieren jeweils mittwochs ab 19.00 Uhr im Sportpark. Jeder ist bei uns willkommen.

 

 

Auch für Nicht-Fußballer haben wir ein Angebot:

 

LAUFTREFF

mittwochs um 18:15 Uhr am Parkplatz im Ehlried

 

Aktuelles

TV-AH sagt Vereinswirt Hermann ade

 

Von Reiner Koch

„Time to say Goodbye“. Wer erinnert sich nicht an diese emotionale Pop-Ballade aus den 1990er Jahren von Andrea Bocelli und Sarah Brightman. Es ist „Zeit, um auf Wiedersehen zu sagen“. Wehmütige Abschiedsstimmung kam auf, als jetzt die AH-Fußballer der Lorscher Tvgg. an einem herrlichen Sommerabend auf der Terrasse des Sportparks Ehlried adieu zu ihrem langjährigen Vereinswirt Hermann Helmling sagten. Nach 17 Jahren hört der Küchen-Zampano auf und geht in den Ruhestand. Das musste gebührend gefeiert werden.

 

Und zwar mit einem Ständchen, denn der Hermann wurde am Vortag außerdem runde 70 Jahre jung. Die Chorknaben der AH stimmten ein fröhliches „Happy birthday“ und ein vielstimmiges „Hoch soll er leben, drei Mal hoch“ an. Hermann, seine Frau Rita, die Engel am Herd (Sabine Schiffel hatte an diesem Mittwochabend passenderweise auch ihren Ehrentag) und das wuselige Serviceteam waren rückblickend immer eine starke Einheit. Dafür an alle ein ganz großes Dankeschön.

 

Die AH-Kicker haben in der Ehlried-Gaststätte viele Feste gefeiert. Namens der Abteilung bedankte sich deshalb Matthias Rothmund bei Hermann „für die jahrelange gute Zusammenarbeit. Schade, dass er aufhört“. Und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. Rothmund überreichte zusammen mit Jürgen „Fips“ Bohrer, ebenfalls vom AH-Vorstand, dem scheidenden Vereinswirt ein kleines, aber in den harten Zeiten der aktuellen Energiepreis-Explosion sehr praktisches Lebewohl-Präsent: einen Tankgutschein. „Für schöne Ausflüge mit dem Wohnmobil“, fügte „Fips“ hinzu. Aha, der Hermann denkt an Urlaub.

 

Auch im Umkehrschluss gilt: „Wir sind immer gut miteinander ausgekommen“, weiß Hermann Helmling die AH-Fußballer ebenfalls wertzuschätzen.Und es entspricht seiner stilsicheren Geschäftsführung, wenn er in diesem Zusammenhang anmerkt: „Die haben gemacht, was ich wollte ...“ Sein Schmunzeln ist dabei unübersehbar. Denn er war der Prototyp eines (toleranten) Wirtes in einem (mitunter lauten) Sportlerlokal – halt harte Schale und ein weicher Kern. Das hat 17 Jahre gepasst. Jetzt ist es Zeit, um auf Wiedersehen zu sagen.

Wir bedanken uns bei allen, die beim Spiel gegen die Eintracht Frankfurt Traditionself mitgeholfen haben, dass alles so toll funktioniert hat!

REWE Aktion: Scheine für Vereine

 

infos

 

Die Scheine können gerne bei Beate Helmling, Holger Glanzner, Helmut Auer oder Simone Glanzner abgegeben werden.

Nächstes Spiel

Samstag   20. August   2022

Teilnahme am Kellerweg-Cup in Guntersblum

[-cartcount]